Belichtungszeit

ISO-Empfindlichkeit

Die ISO-Empfindlichkeit steht bei digitalen Kameras für die Lichtempfindlichkeit des Bildsensors. Kleine Zahlen sagen aus, dass der Bildsensor wenig lichtempfindlich ist. Je größer die ISO-Zahl, desto empfindlicher wird der Bildsensor. Eine Vergrößerung der Empfindlichkeit bewirkt, dass weniger Licht benötigt wird, um das Bild richtig zu belichten.

ISO-Empfindlichkeit Aufnahmesituation
100–200 ISO Aufnahmen bei Sonne
400–800 ISO bedeckter Himmel, abends
> 800 ISO nachts oder in dunklen Innenräume

Kleiner ISO Wert = viel Licht vorhanden, großer ISO Wert = wenig Licht vorhanden

Aber es gibt auch einen linearen Zusammenhang. Zwischen ISO, Blende und Belichtungszeit.
Continue reading

 

Verschlusszeit = Belichtungszeit

Die Belichtungszeit ist für 3 Dinge wichtig:

  1. Die Belichtungszeit regelt, wie lange Licht auf den Bildsensor fällt. Das heißt ob auseichend, zu viel oder zu wenig Licht für eine korrekt belichtete Aufnahme vorhanden ist.
  2. Je länger die Belichtungszeit, umso größer die Gefahr. daß eine Aufnahme aus der Hand scharf oder verwackelt (unscharf) wird. Bei langer belichtungszeit, sollte man ein Stativ verwenden.
  3. Die Belichtungszeit ist je nach Motiv für die Aussage notwendig (will ich bewegtes Wasser eingefroren oder fließend zeigen).

Die Angabe der Belichtungszeit erfolgt in Sekunden. Normalerweise nutzt man Belichtungszeiten, die nur einen Bruchteil einer Sekunde haben (Belichtungszeiten von 1/60 oder 1/200 Sekunde)
Continue reading